Nationalcup Tag 2

am 28. Juni 2014 · Abgelegt in Allgemein, News

26. Juni 2014

Gestern ging es dann aufgehübscht im vorgegebenen Business Attire Outfits wieder in die schönen Räumlichkeiten des Schlosses der Uni Mannheim. Um halb 10 Uhr fanden sich alle Teams ein um entweder selbst zu präsentieren oder sich die Ergebnisse der anderen Teams sich anzuschauen. Für uns, die erst im 4.Timeslot dran waren blieb also genug Zeit uns an die Wettbewerbsatmosphäre zu gewähren. Doch umso näher wir uns dem 4.Timeslot näherten, desto schneller ging der Puls unseres Präsiteams.

Nach erneutem kurzzeitigen Herzstillstand in der zweiminütigen Aufbauphase, weil der Beamer sich zunächst nicht mit dem Laptop verbinden wollte, erschien unsere Präsentation auf der Leinwand und es ging los. Plötzlich schien die Nervosität wie weggeblasen und anders als beim Regionalcup lief diesmal alles reibungslos ohne Tonprobleme, größeren Verklickern und Texthängern. Auch die Frage-und Antwortrunde verlief ähnlich wie beim Regionalcup gut.

Präsentation_1

Nachdem sich in unserem Team allgemeine Freude und Erleichterung über die gelungene Präsentation ausgebreitet hat, hatten wir noch die Möglichkeit den Präsentationen aus dem letzten Timeslot zu folgen. Anschließend gab es als Stärkung ein umfangreiches Buffet. Danach ging es wieder mit allen in den großen Saal, der auch am Vortag Location für die Begrüßung und Auslosung war. Dann begann die Verkündung der Finalistenteams, welches in unserer League nicht unerwartet die Münchener waren. Ihnen folgten Mannheim, Regensburg und Karlsruhe. Direkt im Anschluss begann dann auch die Final Round in der alle Finalisten großartige Präsentationen lieferten.
Anschließend begann die Siegerehrung, aber um den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten, wurde zunächst nicht der National Champion sondern ein paar andere Dinge geehrt. Angefangen mit dem besten Business-/Universityadvisor , ging es weiter mit Preisen, die von der Telekom gespendet wurden. Die Teams der drei Personen, die auf den ersten drei Plätzen des Spiels, das von der Telekom an den beiden Tagen aufgebaut war, bekamen Geldpreise. Dank Jana, die auf Platz 3 landete, heimste unser Team 200€ ein.

Preis_und_team

Danach wurde die Enactus Spirit Awards für jede League verliehen. Als bei League 1 unsere Hochschule genannt wurde, war die Freude natürlich groß. Der Enactus Spirit Award wird an das Team in der League vergeben, das am besten die Enactus Kriterien erfüllt hat.

Siegerehrung

Letztendlich wurde dann auch noch der National Champion gekührt, welcher dieses Jahr Mannheim heißt. Das erfreut uns sehr, da diese unsere heimlichen Favoriten waren. Nach der Siegerehrung gab es erneut eine Stärkung nach der sich die Teams Richtung der legendären Nationalcupparty verabschiedeten oder wie es für den Großteil unseres Teams der Fall Richtung Heimat, da die Klausurenphase direkt vor der Tür steht. Wir sind sehr traurig, dass wir nicht dabei sein konnten, weil die Nationalcuppartys berühmt berüchtigt sind. Dennoch hoffen wir, dass die anderen Teams ordentlich für uns mitgefeiert haben.
Zum Schluss möchten wir uns noch bei Frau Waller bedanken, die uns, mit Sify an ihrer Seite, tatkräftig unterstützt hat. Sowie allen anderen, die uns im Vorfeld bei den Vorbereitungen geholfen und uns wertvolle Tipps gegeben haben.